Karottenkuchen

Saftiger Karottenkuchen vegan mit Frischkäsefrosting

Ganz egal, ob man ihn nun Rübli-, Möhren- oder Karottenkuchen nennt. Am Ende zählt ja bekanntlich nur der Geschmack und spätestens da erklärt sich von selbst, warum dieser Kuchen es von der Schweiz aus in die weite Welt geschafft hat. Bei uns findet ihr nun eine vegane Variante des, nicht nur zu Ostern, besonders beliebten Kuchens.

Wie ihr bereits gelesen habt, ist die Erfindung dieses grandiosen Kuchens unseren Freunden aus der Schweiz (um ganz genau zu sein aus dem Aargau) zu verdanken. Da die Möhre dort aber nicht Möhre heißt, sondern Rübli, wurde das gute Stück Rüblikuchen getauft. Abgesehen vom Geschmack sorgen die ganzen Rüblis (irgendwie mag ich das Wort) dafür, dass euer Kuchen schön saftig wird und bekanntlich sind Kuchen besonders geil, wenn sie suuuper saftig sind.

Da der Osterhase ja quasi schon an die Tür klopft, wollten wir ihn bei seiner Ankunft auch gebührend empfangen können. Daher war es für uns aller höchste Zeit einen veganen Karottenkuchen zu zaubern. Dies soll selbstverständlich nicht heißen, dass ihr den Kuchen nur zur Osterzeit backen solltet. Wir finden ja jeder Tag ist ein Tag zum Feiern und mit einem Stück Kuchen feiert es sich eben immer noch am besten. Solltet ihr auf der Suche nach etwas Abwechslung sein, dann probiert unbedingt auch mal unseren veganen Schokoladenkuchen oder Zwetschgen Streuselkuchen.

Da wir mir mal etwas Abwechslung reinbringen wollten, haben wir uns wir ein Frosting aus veganem Frischkäse entschieden. Dies schmeckt nicht nur, der Name verrät es schon, super frisch, sondern harmoniert auch ganz besonders gut mit dem Karottenkuchen. Außerdem wird der Osterhase auf seiner Reise mit Sicherheit einige Karottenkuchen vorgesetzt bekommen und da muss man ja auch aus der Masse herausstechen können.

So, nun aber nichts wie ran an die Rüblis!

Karottenkuchen mit Frischkäsetopping vegan

Veganer saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Saftiger Karottenkuchen vegan mit Frischkäsefrosting

Karottenkuchen

Gericht: Backen
Keyword: Backen, Karottenkuchen, Kuchen, Ostern, Rüblikuchen
Ergibt 1 Kuchen (20-24cm)
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Autor: Alex
Leckerer veganer Karottenkuchen mit einem Frischkäse-Topping. Schnell und einfach zubereitet ist dieser Karottenkuchen nicht nur zu Ostern ein Highlight.

Zutaten

  • 375 g Dinkelmehl Type 630
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 150 ml Öl z.B. Raps
  • 100 ml Wasser
  • 260 g Karotten geraspelt
  • 13 g Weinstein Backpulver
  • 1 Prise Salz

Frischkäse-Frosting

  • 150 g Frischkäse vegan
  • 1 El Joghurt vegan
  • 3 El Puderzucker
  • 2 Tl Zitronensaft

Sonstiges

  • 2 El Pistazien gehackt

Anleitungen

  • Die Karotten schälen und klein raspeln.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen und dann die Karotten, Öl und Wasser dazugeben. Anschließend alles gründlich zu einem Teig verrühren.
  • Den Teig in ein 20 - 24 cm (bei uns 22cm) große, eingefettet Springform geben. Den Boden der Springform gegebenenfalls mit Backpapier auskleiden.
  • In einem auf 180 Grad vorgeheizten Backofen, den Karottenkuchen für 45 Minuten bei Umluft backen. Mit der Stäbchenprobe sicherstellen das der Kuchen fertig ist.
  • Während der Kuchen im Ofen ist alle Zutaten für das Frosting miteinander vermengen und nachdem der Karottenkuchen abgekühlt ist gleichmäßig darauf verteilen.
  • Nun mit den gehackten Pistazien garnieren.
  • Um das Frosting zu festigen kann der Kuchen für 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt werden.

Veganer Karottenkuchen super saftig

Veganer Karottenkuchen mit Frischkäsetopping

Liebt es die Küchen dieser Welt zu entdecken und hat ein Faible für die Fotografie.

2 comments

    1. Alex

      Vielen lieben Dank dir Yoli 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.