Kürbis Risotto

Kennt ihr das auch, dass bei manchen Gerichten ganz bestimmte Erinnerungen bei euch hervorgerufen werden? So ist das bei mir mit Risotto. Seit diesem bestimmten Erlebnis bin ich der Welt der Risottos vollkommen verfallen. Daher darf im Herbst eines auf keinen Fall fehlen. Ein leckeres Kürbis Risotto.

Es muss Mitte Dezember 2015 gewesen sein. Mein Vater und ich waren in Mailand unterwegs. Wir wollten am Abend noch im berüchtigten San Siro zum Fußball. Es regnete in strömen und wir waren auf der Suche. Auf der Suche nach einem kleinen, von den Einheimischen geliebten, Restaurant, welches uns wärmstens empfohlen wurde.

Nachdem wir durch diverse Straßen gezogen sind tat sich in der Ferne dieses noch unscheinbar wirkende Restaurant endlich auf. Endlich konnten wir in trockene. Die Tür fiel grade hinter uns zu und schon wurden wir Empfang genommen. Doch zu früh gefreut. Als wir nach einem Tisch für 2 Personen gebeten haben, wurde uns jedoch gesagt, dass zur Zeit kein Tisch für uns frei wäre und wir doch bitte später wiederkommen mögen. Na gut dachten wir uns. Kommen wir halt in einer halben Stunde wieder.

Gesagt getan. Wir wurden wieder von der gleichen Dame, bei der es sich augenscheinlich um die Besitzerin des Lokals handelte, in Empfang genommen. Die Konversation war jedoch eine makellose Kopie von unserem ersten Aufeinandertreffen. Was solls. Noch eine halbe Stunde warten. Aber wehe das lohnt sich nicht. Wir schlenderten also noch eine Weile durch die Gegend, ehe wir wieder in dem Restaurant einkehren sollten.

Es kam uns mittlerweile wie ein schlechter Scherz vor. Wir wurden wieder von der Dame empfangen und bekamen die gleiche Antwort wie die beiden Male zuvor zu hören. Wir hatten uns soeben damit abgefunden das wir hier nicht in den Genuss, der uns so sehr empfohlenen Küche kommen würden, da kam ein älterer Herr, welcher eindeutig der Ehemann und somit Mitbesitzer des Restaurants sein musste. Dieser sprach mich sofort auf meinen Schal an, welcher unweigerlich darauf deutete, dass wir noch am gleichen Abend zum Fußball wollten. Ehe wir irgendetwas von uns geben konnten, wurden wir von ihm auch schon an einen Tisch gebeten und durften uns auf eine kulinarische Reise begeben.

So gab es unteranderem Risotto Milanese. Risotto? Ich muss gestehen das ich davor nichtmal so wirklich wusste was ein Risotto ist. Das sollte sich schlagartig ändern. Ein Moment der sich in mein Kopf brennen sollte. Es war Liebe auf der ersten Bissen. Seitdem verfolgt mich dieser Moment und ich tat alles dafür das mein Risotto mit diesem mithalten kann. Ich würde von mir selbst behaupten das mir dies sehr gut gelungen ist und empfinde den Unterschied zwischen einem veganen und einem vor Parmesam triefenden Risotto als eher gering. Auch wenn mich für diese Aussage alle Verfechter der klassischen italienischen Küche wohl verfluchen würden.

Genug zu meiner persönlichen Liebesgeschichte zum Risotto. Ich liebe nämlich auch noch einige andere Dinge, wie zum Beispiel Kürbis, weshalb es zur Kürbissaison auch mehrmals Kürbsirisotto auf dem Speiseplan steht. Es schmeckt einfach unfassbar lecker und ist ruck zuck zubereitet. Viele stellen die Zubereitung eines Risottos als große Kunst dar. Ich beweise euch gerne das Gegenteil und liefer euch jetzt das passende Rezept dazu.

Vegan pumpkin risotto

Kürbis Risotto

Gericht: Mittag & Abend
Land & Region: Italien
Keyword: Risotto, Veganes Kürbis Risotto, Veganes Risotto
Ergibt 2 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Wir sind große Risotto-Fans und insbesondere diese Kürbis Risotto hat es uns total angetan.
Wunderbar cremig und einfach zuzubereiten.

Zutaten

  • 250 g Risotto
  • 450 g Kürbis Hokkaido
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 175 ml Weißwein
  • 75 g Margarine
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3/4 El Salz
  • 1 El Pfeffer
  • 1/2 Zitrone
  • ein paar Safranfäden

Anleitungen

  • Den Kürbis klein schneiden, weich kochen und anschließend pürieren.
  • Die Gemüsebrühe ansetzen, ein paar Safranfäden dazugeben und warm halten.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in einem Topf mit Olivenöl andünsten.
  • Den Risotto Reis hinzugeben und in Bewegung halten. Dann nach kurzer Zeit alles mit Weißwein ablöschen. Die Temperatur senken.
  • Die Flüssigkeit nun langsam einkochen lassen und gebt nach und nach immer so viel Gemüsebrühe dazu, dass der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist.
    WICHTIG! Haltet den Risotto Reis, sobald ihr diesen in den Topf gebt, durch stetiges umrühren in Bewegung.
  • Wenn die Gemüsebrühe aufgebraucht ist, sollte der Risotto Reis noch einen leichten Biss haben. Gebt nun das Kürbispüree, die Margarine, Salz, Pfeffer und den Saft einer halben Zitrone dazu und rührt nochmal alles kräftig um.
  • Nun darf angerichtet werden. Lasst es euch schmecken 🙂

Veganes Kürbis Risotto

Leckeres Kürbis Risotto Vegan

Liebt es die Küchen dieser Welt zu entdecken und hat ein Faible für die Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.