Vegane Quiche

Vegane Quiche

Wenn man mich früher mit einer Sache jagen konnte, dann mit Quiche. Wer kam bitte auf die Idee, einen Kuchen zu nehmen und den fluffigen Teig, die aromatischen Früchte der Saison und die betörende Süße zu ersetzen durch Eier und Zwiebeln?! Jahre später bin ich ein paar Centimeter gewachsen, habe meinen Körper tätowieren lassen und kann immer noch nicht Rückwerts einparken. Außerdem habe ich meine Meinung bezüglich der Quiche geändert. I LOVE IT!! Solange es eine vegane Quiche ist…

Bei dem aktuellen Minimalismustrend möge man denken less is more, aber ich sage euch, bei unserem unfassbar leckerem Rezept für die Quiche lautet das Motto: viel hilft viel. Da ich mich wirklich nicht entscheiden konnte, was für Gemüse ich alles dabei haben will, hab ich einfach alles genommen, was mir in den Sinn kam und ich glaube, die Fotos sprechen für sich. Ich meine, guckt euch bitte mal diese Farbexplosion an!! Dazu das unverwechselbare Aroma des Salbeis, getoppt mit Pinienkernen … Alex und ich verdrücken diese Quiche locker an einem Abend, so unwiderstehlich ist sie.

Je nach Saison könnt ihr den Rosenkohl natürlich durch anderes Gemüse ersetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit grünem Spargel, Blumenkohl, Fenchel oder Zucchini.

Vegane Quiche

Probiert es doch selber aus und gibt uns gerne Feedback!

Vegane Quiche

Vegane Quiche

Gericht: Mittag & Abend
Land & Region: Französische Küche
Keyword: Quiche, Quiche Glutenfrei, Vegane Quiche
Ergibt 1 Quiche
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Wir lieben Quiche und wollten unbedingt eine vegane Variante kreieren. Sie steckt voller Aroma und steht dem Original in absolut nichts nach. Bei Wunsch kann sie auch glutenfrei zubereitet werden.

Zutaten

  • 1 Packung Blätterteig bei Bedarf glutenfrei
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 300 g Rosenkohl je nach Saison ersetzen
  • 300 g Seidentofu
  • 150 ml pflanzliche Milch
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Thymian
  • etwas Salbei
  • 1 Prise Muskatnuss
  • ein paar Pinienkerne
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Das Gemüse (außer der Tomaten) putzen, klein schneiden und für ca. 4 Minuten in heißem Wasser blanchieren.
  • Zwiebel kleinschneiden und andünsten. Dann den Seidenofu und den Haferdrink, sowie das Lorbeerblatt, Thymian und Salbei dazugeben.
  • Das Gemüse unterheben, alles ein wenig köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Nun die Quicheform einfetten und den Teig in die Form legen. Die Gemüse-Tofu Mischung darin gleichmäßig verteilen.
  • Die Tomaten waschen, halbieren und auf der Quiche verteilen.
  • Die Quiche in einen vorgeheizten Ofen für 30 Minuten bei 220 Grad und Umluft backen lassen.
  • Währenddessen die Pinienkerne anrösten und am Ende über der Quiche verteilen.

Vegane Quiche

Flora isst mit Leidenschaft. Flora ist detailverliebt. Hat sich mit sieben Jahren dazu entschieden keine Tiere mehr zu essen. Spiritual Animal: Pandabär.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.