Vegane Zimtrollen mit Karamellsoße

Na wer von euch hat auch Lust auf vegane Zimtrollen?

Wir stehen ja total auf diese fluffig süßen Rollen. Spätestens seitdem wir dieses Jahr in Skandinavien unterwegs waren, sind wir ihnen komplett verfallen und würden uns schon fast als süchtig bezeichnen.

Nachdem wir hier auf der Suche waren etwas vergleichbares zu finden, mussten wir die Suche leider recht früh erfolglos aufgeben. Zwar findet man hier und dort Zimtrollen, diese sind dann aber weit davon entfernt vegan zu sein.

Also gab es nur eine Lösung: Selber machen!

Nun bin ich nicht der größte Bäcker der vom Himmel gefallen ist, auch wenn ich stets daran arbeite mein Wissen und Können dahingehend zu bessern. Und toi toi toi, so langsam klappt auch das deutlich mehr zu meiner Zufriedenheit.

Kürbis-Zimtrollen mit Karamellsoße Kürbis-Zimtrollen mit Karamellsoße

Bei diesen Zimtrollen war ich jedoch selbst ziemlich sprachlos wie gut sie doch geworden sind. Ok, ich bin eigentlich sehr bescheiden und prale nicht gerne rum, aber sie haben meine Erwartungen dermaßen übertroffen, dass ich doch ziemlich Stolz auf mich war. Denn sie sind PERFEKT geworden. Ich musste mich selbst zurückhalten, damit ich nicht gleich alle auf einen Schlag verschlinge. Vor allem in der Kombination mit der Karamellsoße… mmmh.
Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen und ich muss aufpassen nicht gleich die ganze Tastatur unter Wasser zu setzen.

Genug zu mir. Hier ist das Rezept für euch. Ganz viel Spaß damit, aber da bin ich mir sicher, den werdet ihr haben. 🙂


Vegane Zimtrollen

Zubereitungsdauer: 60 Minuten [print-me]

Zutaten

Für die Zimtrollen

– 400 g Dinkelmehl (630 Mahlung)

– 300 g Kürbis oder Süßkartoffel

– 50 g + 1 EL Kokosblütenzucker

– 20 g Zimt

– 1 Packung  Trockenhefe

– eine Prise Salz

– 190 ml pflanzliche Milch

– 100 g Margarine

Für die Karamellsoße:

– 50 g Datteln

– 1/2 Tl Seesalz

– 60 ml Wasser

1. Vermische Mehl, Salz und Hefe.

2. Schmelze bei niedriger Hitze 50 g Margarine in einem Topf und gebe 1 EL Kokosblütenzucker und die Milch hinzu. Verrühre alles und gebe es zum Mehl dazu. Achtung: Achte darauf das es nicht zu heiß ist, da es sonst sein kann, dass die Hefe ihre Wirkung verliert.

3. Verknete alles gründlich, oder nehme eine Küchenmaschine zu Hilfe. Pack den Teig in eine Schüssel und lasse ihn abgedeckt 30 Minuten aufgehen.

4. Während dessen kann der Kürbis, bzw. die Süßkartoffel ist Stücke geschnitten, weich gekocht und püriert werden. Schmelze 50 g Margarine in einem Topf, geb die 50 g Kokosblütenzucker und den Zimt dazu. Rühre alles unter das Püree.

5. Nachdem der Teig aufgegangen ist kann dieser ausgerollt werden und mit der Masse bestrichen werden. Anschließend den Teig zu einer Rolle aufrollen und in etwa 5cm breite Stücke schneiden.

ausgerollter Teig für Kürbis-Zimtrollen ausgerollter Teig mit Kürbis-Zimt Belag aufgerollte Kürbis-Zimt Rolle zugeschnittene Kürbis-Zimtschnecken

6. Die einzelnen Rollen in eine gefettete Kuchenform (Durchschnitt 21cm) geben und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Kürbis-Zimtrollen vor dem gehen lassen

7. Heize den Ofen auf 180 Grad vor und backe die Zimtrollen für 25 Minuten.

8. Für die Karamellsoße einfach alle Zutaten miteinander im Foodprocesser mixen. Wenn ihr sie noch flüssiger haben wollt, dann fügt einfach etwas mehr Wasser hinzu.

9. Sobald die Zimtrollen fertig sind könnt ihr diese mit der Karamellsoße garnieren.

10. Nun nur noch etwas abkühlen lassen und dann teilt sie mit euren Freunden, oder verschlingt sie ganz allein. Hauptsache ihr lasst sie euch schmecken. 🙂

Kürbis-Zimtrollen mit Karamellsoße

Liebt es die Küchen dieser Welt zu entdecken und hat ein Faible für die Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.